Artur Henn – Maler und Radierer

Exlibris und Gebrauchsgrafik in Dresden

Der am 13. Februar 1887 in Dresden geborene Sohn eines sächsischen Hofbeamten Artur Henne besuchte die Kunstgewerbeschule seiner Heimatstadt und anschließend die Kunstakademie an der Brühlschen Terrasse, die er 1912 mit der silbernen Medaille abschloss.

Noch im gleichen Jahr machte er sich als Grafiker selbstständig und beteiligte sich regelmäßig an Ausstellungen u. a. in der Galerie Arnold, der Buchhandlung Richter sowie in Leipzig, Berlin und München. Neben der künstlerischen Arbeit auf dem Gebiet der Grafik und der Malerei widmete er sich mit großer Intensität der Gebrauchsgrafik. Besonders sein Exlibris-Schaffen ist motivisch geprägt von seiner Heimatstadt Dresden und deren Umland. Henne, an den sich Freunde und Bekannte später »als einen feinen, stillen und gutmütig lächelnden, bescheidenen Menschen« erinnerten, »der wenig Aufhebens um seine Kunst machte«, schuf eine Vielzahl »Exlibris, Glückwunschkarten, Neujahrskarten, Besucherkarten, Firmenanzeigen und andere Kleingrafiken« für die er Abnehmer in den Kreisen Dresdner »Künstler, Kaufleute, Musiker, Theaterschaffenden, Dichter, Sammler, Gastronomen und Mediziner« fand. Sein Dresdner Atelier wurde am 13. Februar 1945 völlig ausgebombt. Henne, hatte sich bereits Anfang der 30er Jahre in das nahe Liebstadt zurückgezogen. Hier starb er am 19. Februar 1963.

Artur Henne –  über den der bekannte Dresdner Kunsthistoriker Hans W. Singer urteilte: »Wenige Radierer haben sich so vortrefflich auf die höchstfeinen Werte dieser Kunst verstanden wie er, wenige sich so unbeirrt das feine Gefühl gewahrt, für das, was man nicht der Nadel und dem Aetzwasser zumuten darf …« – ist heute nur noch in Kennerkreisen bekannt und geschätzt. Um so erfreulicher, dass Alexander Atanassow, der Dresdner Gebrauchsgrafiker und rührige Verleger, nun erstmals und in würdiger Form das Gesamt-Werkverzeichnis der Exlibris und Gebrauchsgrafik von Artur Henne, nebst Lebensbild des Künstlers, Bestandsauflistung und Eignerverzeichnis präsentiert.
Li Lien

Alexander Atanassow (Hrsg.): Artur Henne. Exlibris und Gebrauchsgrafik in Dresden KUNSTBLATT-Verlag Dresden, 24,95 Euro
www.kunstblatt-verlag.de