Elektronik trifft auf Kammermusik

Sven Helbig und das Forrklang Quartet am 16. Oktober im Kleinen Haus

Berichte über Sven Helbig beginnen  in der Regel mit Aufzählungen seiner vielfältigen Aktivitäten, was in gewisser Weise problematisch ist. Ob wirklich jeder weiß, wer gleich noch die Pet Shop Boys sind? Oder Rammstein? Sowohl für die einen als auch die anderen hat er gearbeitet, ebenso für den kalifornischen Rapper Snoop Dogg. Und wie genau passt das zu den eigenen Schallplattenveröffentlichungen, die streng genommen dem Klassikbereich zuzurechnen sind? Andererseits hat das emsige Abarbeiten von Referenzen etwas Gutes. Selbst weniger bewandertes Publikum dürfte eine vage Vorstellung entwickeln, dass Sven Helbig nicht nur einer Musikrichtung nachgeht. Bei genauerer Betrachtung wird sogar deutlich, dass hier jemand am Wirken ist, der einen ungeheuer reichen Erfahrungsschatz zu etwas gänzlich Neuem verschmilzt und von vornherein einen gesamtkulturellen Kontext mitbedenkt.

Einer beherzten Einzelinitiative ist es zu danken, dass Sven Helbigs letztes Album »I Eat The Sun And Drink The Rain« (Neue Meister) nicht nur in Berlin, Hamburg, Danzig, Vilnius oder Buenos Aires zur Aufführung kam, sondern auch in Dresden, wo der gebürtige Eisenhüttenstädter die Musikhochschule Carl Maria von Weber absolviert hat, Mitbegründer der Dresdner Sinfoniker war und lange Zeit (fast) jeden ersten Donnerstag des Monats bei der Open Mic Night im Blue Note Schlagzeug spielte. Dem vor eineinhalb Jahren ausverkauften Abend im Kleinen Haus folgt nun ein weiteres Gastspiel, wobei diesmal die Verflechtung von Kammermusik und Electronica das Thema ist. Im Gepäck hat Sven Hebig diesmal die neue EP »Tres Momentos«, auf der Bühne begleitet ihn derweil das international besetzte Forrklang Quartet. Auf dem Programm stehen neue Kompositionen sowie kammermusikalische Versionen seiner bekannten Stücke. Für eine optimale Vorbereitung auf die Konzerte, hat sich der Musiker und Komponist Helbig in eine kleine Jagdhütte zurückgezogen, wo er auch an einem Auftragskonzert der Musikfestspiele arbeitet. Man darf gespannt sein, wie er aus dieser zurückgekehrt ist.
Bernd Gürtler/JH

Sven Helbig & Forrklang Quartet 16. Oktober, 20 Uhr, Kleines Haus
Tickets: www.staatsschauspiel-dresden.de
www.svenhelbig.com