Das war SMS.XXI

Clique aus Dresden gewinnt exklusiven Wernersgrüner-Dreh

Das 21. SonneMondSterne Festival liegt hinter uns und trotz des eher durchwachsenen Wetters, ließen sich Besucher und Veranstalter nicht die Laune verderben, schließlich war man auf den Regen gut vorbereitet. Dank Holzspänen und befestigten Wegen blieben wetterbedingte Beeinträchtigungen weitestgehend aus.
 
Auf den insgesamt acht Bühnen und dem Partyschiff sorgten rund 150 Künstler - darunter internationale Stars wie Major Lazer, Martin Garrix und Steve Aoki - für ausgelassene Stimmung und brachten die insgesamt 35.000 Besucher in Wallung. Hinter den Kulissen sorgten auch in diesem Jahr wieder 2.500 Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf.

Das absolute Highlight für eine Clique aus Dresden war der Dreh eines persönlichen Festival-Aftermovies auf dem SonneMondSterne. Einen Tag lang begleitete die Abiturienten aus Dresden rund um Gewinnerin Julia, 19 Jahre, ein professionelles Kamerateam und fing die besten Festival-Momente der Gruppe ein: Vom auf dem Campingplatz bis hin zum Tanzen bei den Live-Acts. „Als wir erfahren haben, dass wir mit Wernesgrüner zusammen zum SonneMondSterne fahren, konnten wir das erst gar nicht glauben. Das ist unser letzter gemeinsamer Sommer nach dem Abi und der Filmdreh ist für uns der krönende Abschluss. Wir werden dieses coole SMS nie vergessen!“, erzählt Gewinnerin Julia.

Die Bewerbungsaktion zum persönlichen Festival-Aftermovie lief im Vorfeld des Festivals. Freundesgruppen konnten sich unter wernesgruener.de mit einem lustigen Foto ihrer Clique bewerben und beschreiben warum es ausgerechnet mit ihnen ein außergewöhnliches Festival-Erlebnis wird. Das Überraschungspaket enthielt neben Festivaltickets für die ganze Gruppe eine Ration des erfrischenden Wernesgrüner 1436 sowie weitere nützliche Festival-Gadgets.

Neben dem Dreh für die Freundesgruppe bot Wernesgrüner den Festivalbesuchern wie auch schon beim Sputnik Spring Break einen besonderen Service: In der W-LAN Lounge by Wernesgrüner 1436 standen den Musikfans 70 Smartphone-Ladestationen sowie freies W-LAN zur Verfügung. Bei einem kühlen Wernesgrüner 1436 konnten die Festivalbesucher während des kompletten Wochenendes vom Trubel auf dem Festivalgelände entspannen und ihr Geschick beim neuen Wernesgrüner-Tischkicker auf die Probe stellen.
 
Insgesamt zieht der Veranstalter eine sehr positive Bilanz. Das Festival verlief ohne größere Vorkommnisse und die Abreise der Besucher verläuft Dank des zuvor entwickelten Verkehrskonzeptes ohne große Verkehrseinschränkungen.
 
Alle Beteiligten blicken nun gespannt auf Ausgabe XXII, denn nach dem Festival ist bekanntermaßen vor dem Festival.

Das SonneMondSterne Festival in Zahlen
 
750 Dixie Toiletten
500 Kilowatt Sound
700 Kilowatt Licht
120 Hektar Fläche
5 Megawatt Mobilstrom
2.450 Mitarbeiter
20.000 m² überbaute Fläche in den Zelten
10 km temporäre Aluminiumstraßen
50 x 18 Meter Hauptbühne

SonneMondSterne.XXI Festival für elektronische Musik 11. bis 13. August 2017, Bleilochtaalsperre Saalburg/Thüringen
www.sonnemondsterne.de