Großes Tennis ganz anders

Der VIII. SAX-Aufschlag im Waldpark Klotzsche

Foto: Angela Stuhrberg

Am 13. August zeigt die SAX nach einer längeren Pause einmal mehr, dass der Tennissport nicht zwingend das Klischee der Upper-Class-Körperertüchtigung erfüllen muss – im Gegenteil: Wenn das Publikum auf beiden Seiten des Courts ansteht, um beim »Tennis chinesisch« den Punkt zu holen, geht es spaßig, jedoch auch nicht ohne Ehrgeiz zur Sache.

Doch bevor der Mehrkampf für alle beginnt, wird noch ein kleines, aber ungewöhnliches Turnier ausgespielt. Denn in kurzen Spielen treten Mannschaften im Doppel gegeneinander an, um den Wanderpokal des »Goldenen Sägefisches« auszuspielen. Um diese Trophäe kämpfen insgesamt acht Teams, darunter Lößnitz Pils, Olaf Schubert, galerie baer, Groove Station, Altes Wettbüro oder das DJ-Team The Gypsy Love Train. Die Paarungen werden vor Ort ausgelost, dann geht es im K.O.-System los.

Dass hierbei der mit den Tennisregeln nur begrenzt vertraute Schiedsrichter nach Gutdünken Punkte verteilt, auch mal die Protagonisten vom Platz schickt oder gar vier gegen einen spielen lässt, macht die Sache noch spannender – und für alle Beteiligten absolut unberechenbar. Trotz allem gilt: Das kleine runde Ding muss übers Netz und auf der Linie ist drin.

Zur familienfreundlichen Sonntags-15-Uhr-Zeit werden natürlich auch Bratwurst, Kuchen, Bier, Kaffee und Limo gereicht, der Eintritt ist frei.
Jo Hannstadt

VIII. SAX-Aufschlag
13. August, ab 15 Uhr, Tennisplatz des TV Kurpark-Klotzsche e.V., Informationen zu Ort und Anfahrt sind zu finden unter www.tv-klotzsche.de.
Es ist angeraten, öffentliche Verkehrmittel zu nutzen.