SaxTicket – Der Kartenschalter in der Schauburg

Unser Laden in der Schauburg ist vorerst von Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr geöffnet.
Es gelten dabei die jeweiligen Corona-Bestimmungen.
Der Onlineshop arbeitet wie immer weiter.
Bestellungen für Tickets, die hier online nicht zu finden sind, sowie Fragen an: saxticket@cybersax.de.

High On Fire (USA) Vergrößern

High On Fire (USA)

20220708

8. Juli 2022

21 Uhr (Einlass 20 Uhr)

Dresden, Chemiefabrik

Mehr Infos

22,70 € inkl. MwSt.

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Der Gott der schweren Gitarrenriffs schickt sich an, wieder einmal in Dresden Hof zu halten. Matt Pike, eine der letzten echten Stilikonen des Rock'n Roll, bittet zur Audienz. Seines Zeichens Gitarrist der Kultband Sleep, verspürte er 1998 den Drang, das Tempo etwas anzuziehen, und gründete mit Des Kensel an den Drums und George Rice am Bass das Powertrio High On Fire. Ihr erstes Album "The Art of Self Defense" erschien noch auf Frank Koziks Mans Ruin Label. Nachdem dieses das Zeitliche segnete, unterschrieben sie einen Deal bei Relapse Records, wo einige herausragende Alben erschienen, wie u.a. "Blessed Black Wings", mit dem sie 2005 auch erstmals in der Groovestation Dresden gastierten, damals mit Joe Preston (Melvins/SunnO)))) am Vierseiter, der wenig später durch den ex-Zeke-Bassisten Jeff Matz ersetzt wurde, welcher bis heute zur festen Besetzung der Band gehört. Seit 2009 sind sie beim Majorlabel Koch / E1 unter Vertrag und fortan desöfteren auch auf großen Bühnen u.a. zusammen mit Bands wie Mastodon, Converge oder gar Metallica live zu erleben. Ihre letzten drei Studio-Alben wurden allesamt von Kurt Ballou, dem Gitarristen von Converge, produziert, der dem alten Tanker High On Fire eine echte Frischzellenkur verpasste. Kritiker sehen in  diesen Platten der Band den Höhepunkt ihres bisherigen Schaffens. 2019 erhielten sie dafür zurecht den Grammy für Best Metal Performance für ihren Song - gleichzeitig Titeltrack ihres aktuellen Albums - "Electric Messiah". Und auch wenn Des Kensel als Gründungsmitglied der Band kurz danach seinen Ausstieg bekannt gab, so lebt das Rockmonster weiter und bricht sich auf brachiale Weise Bahn durch den Metalunderground dieses Planeten. Im Sommer 2022 schicken sie sich an, mit neuem Drummer -  man munkelt aktuell, es würde Coady Willis von Big Business / Melvins - einen nachpandemischen Powertrip quer durch Europa hinzulegen, und endlich darf man sie auch wieder in Dresden begrüßen.