Online

19:00 Uhr
Landeszentrale für polit. BildungUS-Wahl 2020: Neustart für die transatlantischen Beziehungen? Online-Diskussion mit Rachel Tausendfreund und Dr. Ulrich Brückner https://us02web.zoom.us/j/81310962049
Der Sieg Joe Bidens wurde in Deutschland und der EU mit Erleichterung aufgenommen. Nach vier Jahren Trump-Präsidentschaft scheint der Weg frei für eine Neugestaltung der transatlantischen Beziehungen. Biden will verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen und wieder eng mit seinen europäischen Partnern zusammenarbeiten. Doch auch wenn sich der Ton ändert gibt es weiterhin unterschiedliche Auffassungen in den Bereichen Klima-, Handels-, und Sicherheitspolitik. Wenn Europa eine Partnerschaft auf Augenhöhe mit den USA anstrebt, müssen sich die EU-Mitgliedstaaten auf eine europäische Strategie in der Außenpolitik verständigen und Deutschland muss sich fragen, wieviel Verantwortung es dabei übernehmen will. Wir laden Sie ein, mit Dr. Ulrich Brückner, Jean Monnet Professor an der Stanford University in Berlin und Rachel Tausendfreund, Editorial Director des German Marshall Fund of the United States, über diese Fragen und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen zu diskutieren. Das Gespräch wird von Eric W. Fraunholz, Deutsch-Amerikanisches Institut Sachsen e.V. moderiert.
20:00 Uhr
Landeszentrale für polit. Bildung30/30 - Generationendialog zur Wiedervereinigung Weiter, immer weiter? Sport zwischen Systemtreue und Heldenmythos www.slpb.de/veranstaltungen/details/1783?cHash=66235f81e6c5d91acd2201a6575defbc
Die Wiedervereinigung prägt die bundesdeutsche Gesellschaft bis heute – auch und gerade im Jubiläumsjahr: emotional geführte Diskussionen um Unterschiede zwischen Ost und West, Generationen, die im Streit auseinandergehen und kaum Verständnis füreinander haben. Teils tiefe Gräben haben sich aufgetan, aus Frust, Missverständnissen und Unwissenheit. Deshalb wollen wir aus Geschichte Geschichten machen. Im Jahr 30 der Wiedervereinigung laden wir im Doppelpack zum Gespräch und zur Diskussionen ein: Jene, die die Einheit im Alter von 30 Jahren erlebt haben, treffen auf die Nachwendegeneration – Menschen, die um 1990 geboren sind. Dieses Mal: Wolfgang Lötzsch, vierfacher DDR-Juniorenmeister im Radfahren und in der DDR wegen "Staatsverleumdung" inhaftiert, im Gespräch mit Ronald Beć, Leiter des Fanprojekt Dresden e. V. Beide vergleichen und diskutieren, welche Rolle sportliche Erfolge für das staatliche Prestige vor 30 Jahren gespielt haben und heute noch spielen, welche soziale und politische Verantwortung der Sport heute hat und was Sport für die (ost)deutsche Identität bedeutet.
20:00 Uhrriesa efauKollektive Traumata u. a. mit Dr. Tobias Strahl Link zum Livestream auf unserem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCvSwmhH5AxNqe4usacsxsMA
Terroranschläge, Kriege, politische Verfolgung, Zerstörung von Kulturgütern, Folter und Völkermord – derartige extreme Gewalterfahrungen hinterlassen Spuren. Es sind gesellschaftliche Gewaltereignisse, die über den einzelnen Menschen hinaus gehen. Sie prägen das Fühlen, Denken und soziale Handeln von Gruppen oder Gesellschaften, die davon betroffen waren, und setzen sich im kollektiven Gedächtnis fest. Dieser Prozess wird gegenwärtig mit dem Begriff „Kollektive Traumata“ gefasst, wenngleich der Begriff wissenschaftlich und politisch nicht ganz unumstritten ist. Eng verzahnt mit dem Traumadiskurs sind dabei auch Potentiale zur Instrumentalisierung des Opfertums, beispielsweise um von selbst begangenem Unrecht abzulenken, Entschädigungsleistungen zu fordern oder „Vergeltungsmaßnahmen“ zu legitimieren. Wie kann angemessen über dieses Leid sowie über die davon bedingten gesellschaftlichen Zustände gesprochen werden, ohne in eine „Ideologie des Opfertums“ zu verfallen? Welche Potenziale haben Kunst und Kultur sowohl für die individuell Betroffenen als auch im gesamtgesellschaftlichen oder gar globalen Kontext, damit umzugehen?

Motel One
Günstig übernachten am Main.
» Hotels Frankfurt

Blitzschnell drucken lassen
Aus Ihrer Layout-Vorlage machen wir den perfekten Druck
» Druckerei München

Zahnarztpraxis
für Kinder und Jugendliche
» Kinderzahnarzt Landshut