Online

15:00 Uhr
Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden Shoot or think! Theatrale Invektiven in den Künsten und Medien
Schießen oder denken – in seiner Unvereinbarkeit scheint dieser Gegensatz das aktuelle Zeitgeschehen zu bestimmen: An die Stelle der rationalen Auseinandersetzung und Überzeugung ist die affektive Manipulation und Herabsetzung getreten. Denn Beleidigungen, Beschämungen und Kränkungen, so kontra-intuitiv das klingt, helfen uns dabei, uns mit anderen zu identifizieren und uns zugleich abzugrenzen. Das gilt aber nicht nur für den privaten Zusammenhang; auch ganze Gesellschaften und Kulturen werden über verschiedene Formen von Herabsetzung strukturiert. Die Forschung zur Invektivität widmet sich all den unterschiedlichen Phänomenen und Feldern der öffentlichen Herabsetzung, etwa in Kunst und Theater, im Rechtssystem, im Internet, in TV-Shows etc.
16:00 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung SachsenGrundkurs Wärmewende - 1. Teil der Online-Veranstaltung
Anmeldung erforderlich https://calendar.boell.de/de
18:00 Uhr
Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste DresdenDer Absprung Paul Plamper (Hörsession)
20:00 UhrHellerau – Europäisches Zentrum der Künste DresdenDie rechtschaffenen Mörder Lesung Ingo Schulze

Motel One
Günstig übernachten am Main.
» Hotels Frankfurt

Blitzschnell drucken lassen
Aus Ihrer Layout-Vorlage machen wir den perfekten Druck
» Druckerei München

Zahnarztpraxis
für Kinder und Jugendliche
» Kinderzahnarzt Landshut