Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Das Festspielhaus Hellerau – 1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik erbaut – ist heute Sitz von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Nach der wechselvollen Geschichte des Hauses – u. a. wurde es in den 30er Jahren als Militärlager genutzt und diente der Sowjetarmee später als Kaserne – begann in den 90er Jahren die Wiederbelebung des Ortes durch Kunst. Mittlerweile zählt HELLERAU zu den wichtigsten interdisziplinären Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und Europa. Zeitgenössischer Tanz, Musiktheater, Neue Musik, Theater, Performance, Bildende Kunst und Neue Medien sind hier zu Hause. Seit April 2009 wird das Festspielhaus wieder ganzjährig bespielt. Die weltweit gefeierte Forsythe Company ist seit 2005 Company in Residence.
Gemeinsam mit den Partnerorganisationen auf dem Gelände arbeitet das Europäische Zentrum der Künste daran, dass in HELLERAU ein "Arbeitsplatz Kunst" entsteht. Hier wird mit Kunst experimentiert, Kunst präsentiert und Kunst reflektiert.

Adresse

Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

Kontakt

Telefon: +49 351 264 62 46
Fax: +49 351 264 62 23
Email: ticket©hellerau.org
Web: http://www.hellerau.org

Anfahrt

» Stadtplan
» Verkehrsverbindung

Termine

20.09. · 14:00 UhrFührung durch das Festspielhaus Hellerau
20.09. · 20:00 UhrGeometrisches Ballett – Hommage à Oskar Schlemmer
21.09. · 14:00 UhrDie Gartenstadt im Nationalsozialismus
21.09. · 16:30 UhrBehind the scenes: Über die Performance "gegeneinanderüber" von Ursula Sax
21.09. · 20:00 UhrGeometrisches Ballett – Hommage à Oskar Schlemmer
27.09. · 14:00 UhrFührung durch das Festspielhaus Hellerau
27.09. · 20:00 UhrKreatur (Sasha Waltz & Guests)
28.09. · 15:00 UhrHerbstfest im Kulturgarten
28.09. · 20:00 UhrKreatur (Sasha Waltz & Guests)
01.10. · 20:00 UhrDienstagssalon mit Max Rademann und Olicía
02.10. · 20:00 UhrTank (Doris Uhlich)
03.10. · 20:00 UhrWe are still watching (Ivana Müller)
04.10. · 14:00 UhrFührung
04.10. · 20:00 UhrPharmacist or Balloonist (Elpida Orfanidou & Guests)
07.10. · 20:00 UhrFeature Ring mit Barbara Thalheim
10.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
11.10. · 14:00 UhrFührung
11.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
12.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
13.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
14.10. · 20:00 Uhrlife in numbers (Katia Manjate, Anna Till)
15.10. · 20:00 Uhrlife in numbers (Katia Manjate, Anna Till)
16.10. · 15:00 UhrTanzworkshop (Anm: wetzel@hellerau.org)
16.10. · 18:00 Uhrlife in numbers (Katia Manjate, Anna Till)
16.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
17.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
18.10. · 14:00 UhrFührung
18.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
19.10. · 13:00 UhrTanzworkshop (Anm: wetzel@hellerau.org)
19.10. · 20:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
20.10. · 16:00 UhrBallettabend (Dresden Frankfurt Dance Company)
24.10. · 20:00 UhrWir treiben die Liebe auf die Weide (Carsten Meyer, Paul Pötsch und Lea Connert)
25.10. · 14:00 UhrFührung
25.10. · 19:00 UhrAbolirea familiei/Die Abschaffung der Familie (Nicoleta Esinencu)
25.10. · 21:00 UhrI Am Not Ashamed Of My Communist Past (Sanja Mitrović)
26.10. · 16:30 UhrGoldstaub (D 2015; R: Gesine Danckwart)
26.10. · 19:00 UhrAbolirea familiei/Die Abschaffung der Familie (Nicoleta Esinencu)
26.10. · 19:00 UhrI Am Not Ashamed Of My Communist Past (Sanja Mitrović)
26.10. · 21:00 UhrSchubladen (She she pop)
26.10. · 23:00 Uhr89/19 – Blitzparty
27.10. · 14:30 UhrSchwerpunkt Heiner Müller Podium I
27.10. · 16:00 UhrMann im Fahrstuhl mit Günter Schabowski (D 1990; R: Eduard Erne)
27.10. · 16:00 UhrArtRose – Tanzworkshop (Anm: rault@hellerau.org)
27.10. · 16:45 UhrSchwerpunkt Heiner Müller Podium II
27.10. · 19:00 UhrSchubladen (She she pop)
28.10. · 19:00 UhrHeimat ist ein Raum aus Zeit (Thomas Heise)
29.10. · 19:00 UhrMit Echten Reden (1): Das Ellenbogen-Prinzip (Tanja Krone)
29.10. · 20:30 UhrDiesen Mangel nehmen wir persönlich (Adele Dittrich Frydetzki & Ko.)
30.10. · 18:00 UhrVladimir Sorokin: Ljod. Das Eis
30.10. · 20:00 UhrDiesen Mangel nehmen wir persönlich (Adele Dittrich Frydetzki & Ko.)
30.10. · 20:00 UhrMit Echten Reden (1): Das Ellenbogen-Prinzip (Tanja Krone)
Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden