Von Resten und Ressourcen

Das Umundu Festival 2020

Szene aus dem Film "The Story of Plastic"

Das diesjährige Umundu-Festival für nachhaltige Entwicklung ist dem Schwerpunkt »Müll – Von Resten und Ressourcen« gewidmet. Es werden die Probleme beleuchtet, welche die Berge von Müll mit sich bringen, die unsere Wohlstands- und Wegwerfgesellschaft tagtäglich produziert, und zudem Zukunftsvisionen für einen achtsamen Umgang mit Ressourcen vorgestellt. Es gibt Vorträge, Workshops, Exkursionen, Filme und Diskussionsrunden zu Themen wie »Murks und geplanter Verschleiß«, »IT und Elektroschrott«, »Kreislaufwirtschaft«, »Kleidung & Upcycling«, »Low-Waste-Kitchen« oder »Abfallwirtschaft in Dresden«.

Das an den ersten drei Tagen im riesa efau stattfindende Symposium wirft einen Blick auf Gegenwart und Zukunft des Phänomens Müll. Die Programmbeiträge widmen sich aus unterschiedlichen Perspektiven der Frage, was Müll überhaupt ist, wie er entsteht, verwaltet, gelagert oder wiederverwertet wird. Einige der Veranstaltungen werden auch per Videostream übertragen. Aufgrund der corona-bedingten Begrenzung der Kapazitäten ist es für die gesamte Festivalwoche ratsam, Plätze im Onlineprogramm zu reservieren.
Angela Stuhrberg

Umundu Festival 2020 9. bis 17. Oktober, verschiedene Veranstaltungsorte
Alle Veranstaltungen täglich im Terminal auf www.cybersax.de
www.umundu.de