WELT – OFFEN – (GE)DENKEN

TanzNetzDresden, Klubnetz Dresden und Lars P. Krause machen agemeinsame Sache beim diesjährigen #WOD von Weltoffenes Dresden

Foto: Stephan Böhlig

Aus Anlass des Gedenkens an die Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg hat #WOD – Weltoffenes Dresden auch im Jahr 2022 zu einer großen gemeinsamen Plakataktion im öffentlichen Raum vom 9. bis 22. Februar 2022 und künstlerischen Auseinandersetzung mit den Ereignissen vom 13. Februar 1945 eingeladen. In den vergangenen Jahren hat der Zusammenschluss der Dresdner Kunst- und Kulturinstitutionen #WOD – Weltoffenes Dresden mit den Themenkomplexen Erinnern und Vergessen Brücken aus der Vergangenheit in die Gegenwart geschlagen, um zu (be-)fragen, wie ein gemeinsames Morgen aussehen kann. Das gemeinsame Gedenken steht im Jahr 2022 unter dem Thema des Friedens. Begleitet von dem Motto WELT – OFFEN – (GE)DENKEN wird der Blick auf Menschen gerichtet, die an vielen Orten in der Welt im Wissen um die Vergangenheit im Heute eine gemeinsame friedliche Zukunft gestalten wollen.

So stellt sich die Frage: Wie gehen wir mit dem Erbe der uns vorangegangenen Generationen um? Wie verwandelt sich eine Gesellschaft von einer Ausnahmesituation der Ausgrenzung, der Gewalt und des Krieges in ein friedliches, demokratisches Miteinander? Frieden ist immer noch nicht selbstverständlich. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie schnell eine Normalität durch eine neue abgelöst werden kann und welche gesellschaftlichen Kraftanstrengungen dies beinhaltet. Manchmal braucht es nur einen kleinen Impuls, um eine ganze Bewegung ins Rollen zu bringen. Die Menschheit und damit auch der Frieden stehen vor riesigen globalen Herausforderungen, sei es das Klima, die Corona-Pandemie, Menschenrechtsverletzungen oder wirtschaftliche Konflikte. In der Woche um den 13. Februar 2022 lenkt #WOD den Blick in die Zukunft: Wo setzen sich Menschen aktuell für den Frieden ein? Wie können wir gemeinsam WELT – OFFEN – (GE)DENKEN?

Um ebenfalls zum Nach- und Gedenken anzuregen, hat sich das TanzNetzDresden gemeinsam mit dem KLUBNETZ Dresden (www.klubnetzdresden.de) und dem Dresdner Illustrator und Grafiker Lars P. Krause (www.douze.de) entschlossen, ebenfalls bei der Plakataktion von Weltoffenes Dresden mitzumachen und einen künstlerischen Beitrag beizusteuern, der ab dem 9. Februar 2022 auf dem Jorge-Gomondai-Platz zu sehen sein wird. Wie alle anderen teilnehmenden Künstler:innen und Kulturinstitutionen präsentiert auch der Zusammenschluss ein, in diesem Fall durch Lars P. Krause gestaltetes, großformatiges Motiv unter Verwendung eines Zitates des Dalai Lama.

www.weltoffenesdresden.com/de