CyberSAX - Die Online-Ausgabe der SAX

Mutter in der Groove Station

Jede neue Platte von Mutter ist mehr Überraschung als Routine. Was kommt jetzt? Eine verlässliche Konstante ist die Stimmung, die eines elegischen Fatalismus, die Stimmung, die versucht in uns, in unsere Gesellschaft einzudringen, aber jedes Mal wieder von uns gesagt bekommt: "Ihr gehört nicht dazu." Aus diesem Stigma der Vergeblichkeit ergibt sich der melancholische Sound des unfixierten Entgleitens, die das indifferente Leben der Protagonisten in den Texten von Max Müller nachbildet. Worte, die man einstecken kann, Bilder, die so konkret sind wie Fotografien, die man zwischen den Seiten eines Buches versteckt. Video ansehen.

Mutter 23. Oktober, 21 Uhr, Groove Station
www.muttermusik.de

MusikMit einfachen Melodien auf den Punkt

Lasse Matthiessen am 21. Oktober im Kino in der Fabrik

Jazz-Gitarrist wollte Lasse Matthiessen mal werden. Nur hat er irgendwann gemerkt, dass er viel besser mit einfachen Melodien Gefühle erzeugen kann. Mit denen und seinem neuen Album "Wildfires" kommt er am 21 Oktober in den Schwarzen Salon des Kinos in der ... Mehr

Film20.000 Days on Earth

Die Existenz des Nick Cave in einem beeindruckenden Film

Der 20 000. Tag im Leben von Nick Cave, vom ersten Weckerklingeln am Morgen bis zum Strandspaziergang nach dem abendlichen Auftritt, wird zu einem poetisch dichten Porträt rastloser Kreativität. Künstlerduo Jane Pollard und Iain Forsythe kombinieren in ... Mehr

MusikErhellende Aha-Momente

Aus Bodi Bill wurden The/Das – am 22. Oktober in der Scheune

Zwei Drittel von Bodi Bill suchen nach neuen Ausdruckswegen und werden zu The/Das. Aber klingt das nicht doch ganz schön nach der „alten“ Band? Ja und Nein. Und wenn ja, wäre das so schlimm? Während der dritte Bodi Biller Alex Stolze sich mit seinem ... Mehr

MusikDer lange Atem der Lebenskünstler

Mutter kommen am 23. Oktober in die Groovestation

Wäre die Band Mutter eine Person, würde man sie wahrscheinlich als Lebenskünstler beschreiben. Anders lässt sich kaum erklären wie man seit fast 30 Jahren im Musikgeschäft ist, über zehn Studioalben mit teils abenteuerlichen Finanzierungskonzepten herausgebracht ... Mehr

Cybersax | Events / Kino | 17.10.2014 | 14:08 Uhr

Sechzehn Tage Kinderfilme

Kinolino kommt wieder in vier Filmtheatern Herbstferienzeit ist Kinolino -Zeit – und so startet am 18. Oktober das 22. Dresdner Kinderfilmfest. Traditionell laden die Kinos Schauburg, Programmkino Ost, KIF und Thalia ab dann zu zahlreichen spannenden neuen und älteren Spiel- und Animationsfilmen (zum Beispiel dem »Studio Ghibli Film Festival«) ein. Neben guten alten Bekannten stehen natürlich auch wieder einige Dresdner Premieren auf dem Programm. In den beiden Ferienwochen soll einen Jury aus Kindern zwischen 7 und 13 Jahren jeweils von Montag bis Freitag diese brandneuen Filmproduktionen diskutieren, bewerten und am Ende schließlich einen Siegerfilm küren. ... Weiterlesen!

Die SAX : Inhalt, Abo, Aktionen, Mediadaten, Kleinanzeigen