Bienvenue au cinéma français!

Die 21. Französischen Filmtage Dresden

Augenblicke: Gesichter einer Reise

Die letzten Mai-Tage stehen im Programmkino Ost auch in diesem Jahr wieder im Zeichen des französischen Films. Zum 21. Mal wird dort mit Unterstützung des »Institut français de Dresde« eine Auswahl aktueller Produktionen und moderner Klassiker zu sehen sein. Herzstück der Filmtage sind traditionell die »Dresdner Premieren«, etwa der Eröffnungsfilm »Die brillante Mademoiselle Neïla«, ein komödiantisches Drama von Yvan Attal mit Altstar Daniel Auteuil und Newcomerin Camélia Jordan in den Hauptrollen oder der Oscar-nominierte Dokumentarfilm »Augenblicke: Gesichter einer Reise« von und mit JR und Regie-Ikone Agnes Varda. Insgesamt acht Filme werden so noch vor dem Kinostart in Deutschland gezeigt.

Die Porträt-Reihe ist der 1975 geborenen Schauspielerin Cécile de France mit vier Beiträgen gewidmet, drei Filme erinnern an den im letzten Oktober im Alter von 87 Jahre verstorbenen Jean Rochefort. Zum zweiten Mal steht die »Übersehen«-Reihe auf dem Programm: Hier erhalten Film-Produktionen, die in den vergangenen Monaten zu kurz gekommen sind, eine vielleicht letzte Chance auf der großen Leinwand. Unter dem Stichwort »Programmkino Ost macht Schule« sind auch in diesem Jahr wieder zusätzliche Vorstellungen für Schulklassen im Angebot.

Die meisten Filme laufen im französischen Original mit deutschen Untertiteln, vor und nach den Abendvorstellungen gibt es kulinarische Köstlichkeiten à la française sowie Live-Musik. Ein Überraschungsfilm und der Publikumsliebling beschließen die Filmtage. Das Programm findet man en détail in dem in den Dresdner Filmkunstkinos ausliegenden Programmheft und unter www.programmkino-ost.de.
Angela Stuhrberg

21. Französische Filmtage Dresden
, 23. bis 30. Mai, Programmkino Ost