SaxTicket AGB

1. saxTicket verkauft Eintrittskarten als Originalkarten, als Karten aus dem Computerticketsystem EVENTIM oder als Bon. Die Gewährleistung für das Stattfinden von Veranstaltungen liegt ausschließlich beim jeweiligen Veranstalter. Demzufolge kommt die saxTicket GbR nicht für die Kosten (Anreise und Unterbringung), infolge von Termin- bzw. Anfangszeitverschiebungen, Progammänderungen oder Ausfällen auf. saxTicket handelt ausschließIich im Namen der jeweiligen Veranstalter und führt aus diesem Grunde eine reine Vermittlertätigkeit zwischen Veranstalter und Kunden durch.

2.
Bei Erwerb von Bons für Theaterveranstaltungen sind diese 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltungen an der Abendkasse einzulösen. Mit dem Kauf in der Verkaufsstelle werden die vorher ausgewählten Plätze an die Theater gemeldet. Bei Erwerb von Bons für Konzerte sind diese als Eintrittskarte gültig, sofern die Vereinbarung mit dem Veranstalter nicht anders lautet. In der Regel werden Bons nicht in Originalkarten umgetauscht.

3. Beim Kauf von CTS-Tickets mit der Option "Umtauschkarte" wird ein Tausch in eine Originalkarte an der Veranstaltungskasse vor Ort vorgenommen.

4. Der Kunde hat beim Kauf von Eintrittskarten oder Bons selbst auf die Richtigkeit der Angaben wie Datum, Veranstaltungsort, Beginn und Preis zu achten. Spätere Reklamationen, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen. Der Kunde sollte sich im eigenen Interesse lieber kurzfristige Änderungen der Veranstaltungen (Uhrzeit, 0rt u. a.) selbst informieren.

5.
Die Ticketpreise zeigen immer den Endpreis an, inklusive der Vorverkaufsgebühr je nach Veranstaltung. Im Kartenpreis ist die jeweils gültige Mehrwertsteuer enthalten. Sofern der Veranstalter eine Vorverkaufsgebühr auf der Eintrittskarte mit anzeigt, kann es zu geringen Abweichungen zwischen diesem und unserem Preis kommen. Wird seitens des Veranstalters bzw. Computerticketbetreibers eine zusätzliche Gebühr erhoben, werden diese Kosten an den Kunden weitergereicht, da diese Kosten auch der saxTicket GbR berechnet werden. Berechtigte Reklamationen müssen innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum schriftlich an saxTicket gerichtet werden. Spätere Reklamationen werden nicht mehr anerkannt.

6. Bei Ausfall von Veranstaltungen oder Programmänderung - das heißt Änderung des Hauptprogrammteils, nicht special guest oder Vorprogramm, wird der Nettopreis zzgl. der Vorverkaufsgebühr wieder an den Kunden ausgezahlt, wenn der Veranstalter die entsprechenden Kartengelder an saxTicket wieder freigibt. Dies gilt nur für die bei saxTicket erworbenen Tickets. Beim Kartenkauf berechnet die Vorverkaufstelle jeweils 0,50 Euro Ausfallgebühr, sofern vom Veranstalter gefordert. Bei Terminverschiebung einer Veranstaltung behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, sofern nicht vom Veranstalter Änderungen vorgenommen werden. Dieser Anweisung ist im Zweifelsfalle auch Folge zu leisten. Kann ein Kunde den neuen Termin nicht wahrnehmen, müssen die Eintrittskarten innerhalb von 14 Tagen in der Vorverkaufsstelle vorliegen, da seitens der Veranstalter die Stornierung nur in diesem Zeitraum gewährleistet ist. Bei Umtausch von Karten oder Bons fallen unter Umständen auch Mehrkosten durch höhere Kartenpreise an. Bei höheren oder niedrigeren Kartenpreisen wird die Vorverkaufsgebühr prozentual angepasst. Zuviel bezahlte Beträge werden erstattet.

7.
Bei einer Bestellung kann die Bezahlung mit Vorabüberweisung erfolgen, dem nach Bankeingang der sofortige Versand folgt. Bei Lastschrifteinzug seitens von saxTicket erfolgt der sofortige Versand nach Bezahlung. Um eine pünktliche Zustellung zu gewährleisten, endet die Bestellaufnahme 5 Werktage vor dem Veranstaltungsdatum. Bei unkorrekter Angabe der Adresse übernimmt saxTicket keine Gewähr für die korrekte Zusendung der Bestellung. Liegt eine falsche Angabe bei der Kontoverbindung vor, fallen seitens der Banken Rückbuchungsgebühren an, welche dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Ein Rücktritt von der Bestellung ist nicht mehr möglich, wenn diese schon bearbeitet wurde.

8. Fehler in der Preisdarstellung in der Datenbank oder bei telefonischer Übermittlung können auf Grund der Vielzahl eingegebener Preise entstehen. Es wird vergewissert, dass dies nicht willkürlich geschieht und auf menschliches Versagen zurückzuführen ist. Ein Anspruch des Kunden darauf besteht nicht.

9. Der Postversand der Karten erfolgt aus Sicherheitsgründen nur per Einschreiben.

10. Entsprechend der nationalen und internationalen Gepflogenheiten der Buchung von Eintrittskarten ist eine Rückgabe oder Stornierung bestellter und gekaufter Eintrittskarten nicht möglich.

11. Die Übermittlung von Daten, insbesondere Kontoverbindungen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr des Kunden. Um Missbrauch bei der Online-Bestellung auszuschließen, werden Ihre Daten aus dem Bestellformular und Ihrer Internetverbindung für 80 Tage bei uns gespeichert. Diese Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben und dienen nur der Sicherheit.

12.
Gerichtstand ist Dresden.

saxTicket GbR, Königsbrücker Straße 55, 01099 Dresden.