Percy

David gegen Goliath in der Landwirtschaft

Christopher Walken in der Titelrolle

Der Kampf David gegen Goliath ist nicht gerade neu, aber es ist möglich, ihn dennoch spannend und emotional zu erzählen. So wie bei Clark Johnson. Underdog ist hier der Landwirt Percy Schmeiser (schauspielerisches Pfund: Christopher Walken), der auf seiner kanadischen Farm vom Chemieriesen Monsanto beschuldigt wird, illegal genmanipulierten Raps der Firma auf seinen Feldern auszusähen und von dem Patent zu profitieren. 19 000 Dollar soll er wegen Benutzung des genmanipulierten Saatguts zahlen, obgleich er seit Jahrzehnten sein Feld mit dem Samen der vorherigen Ernte bestellt und sich das gefährliche Giftzeugs durch Wind auf seinen Feldern ausbreitete. Mit Hilfe eines engagierten Kleinstadt-Anwalts (Zack Braff) wehrt er sich gegen den Multi-Konzern und gerät durch immer neue Gerichtsverfahren in ein finanzielles Desaster. Aber der 70-Jährige schafft es nach vielen Rückschlägen bis zum Obersten Gerichtshof und weist in diesem Präzedenzfall Monsanto in die Schranken, avanciert zum weltweiten Symbol des Widerstands.

Die Geschichte basiert auf einem wahren Fall aus dem Jahr 1998 und zeichnet nach, wie Monsanto mit Anwaltshorden einschüchtert und Solidarität unter den Bauern zerstört. Der 2020 verstorbene Saatgutzüchter Percy Schmeiser wurde für seinen Einsatz 2007 mit dem »Alternativen Nobelpreis« ausgezeichnet. Kein hochgejubelter Held, sondern ein Mann, der sein Recht einfordert, ohne Pathos aber mit Unbeirrbarkeit. Wenn am Ende Woody Guthries Folksong »This Land is Your Land« erklingt, freut man sich, dass Monsanto was auf die Nuss gekriegt hat.

63 Milliarden Dollar zahlte die deutsche Bayer AG 2018 für den Kauf von Monsanto, dazu addierten sich noch rund zehn Milliarden Dollar für einen Vergleich mit Glyphosat-Klägern. Jetzt drohen Schadenersatz-Forderungen von Investoren. Wohl eine gerechte »Strafe«.
Margret Köhler

Percy
Kanada 2020, Regie: Clark Johnson
Mit Christopher Walken, Christina Ricci, Zach Braff, Zoe Fish, Luke Kirby, Pathy Aiyar
Programmkino Ost, Zentralkino